• Kontakt
  • Datenschutz

Lehr- und Lernmittel für die Pflege und die Heilerziehungspflege

Nach 30 Jahren erfolgreicher zahnärztlicher Präventionsarbeit haben heute viele Menschen mit Unterstützungsbedarf mehr eigene Zähne, komplizierten herausnehmbaren Zahnersatz oder Implantate im Mund. Zahn- und Mundpflege erfordert bei diesen Menschen deshalb heute deutlich umfangreichere Kenntnisse und Kompetenzen, die in vielen Lehrbüchern der Pflege nicht ausreichend berücksichtigt sind.

Die Ausgangssituation im Mund der Betroffenen ist sehr vielfältig und gleichzeitig ist die Kooperationsfähigkeit zum Teil so eingeschränkt, dass die Kompetenzen durch tägliches Üben und nicht selten nur mit Anleitung durch erfahrene Zahnärztinnen und Zahnärzte vor Ort weiterentwickelt werden müssen. Aspiration vermeiden und ergonomisch arbeiten – wir empfehlen unbedingt, das Ein- und Ausgliedern von herausnehmbarem Zahnersatz wie auch das Putzen der Zähne zunächst bei denjenigen Menschen mit Unterstützungsbedarf zu üben, die eine gute Kooperationsbereitschaft aufweisen. Mit der hier entwickelten Routine, gelingt es dann über die Zeit auch besser bei den Menschen, die die Unterstützung wirklich brauchen und in ihrer Kooperationsfähigkeit eingeschränkt sind.

Die Zielsetzung, die wir mit unseren Materialien auf diesen Seiten verfolgen ist, dass Zähne, Zahnfleisch und Zahnersatz auch bei Unterstützungsbedarf gesund und intakt bleiben. Die vielen Bildbeispiele für krankhafte Veränderungen sollen helfen zu erkennen, wann der Zahnarzt gerufen werden muss.

Die Materialien gliedern sich in drei Bereiche.

  • Pflege-Ausbildung klassisch & Pflege-Fortbildung
  • Pflege-Ausbildung generalistisch
  • Heilerziehungspflege-Ausbildung

Die Materialien für die klassische Pflegeausbildung & Pflegefortbildung sind themenbezogen klar abgegrenzt (Lernziele, Mundgesundheit & allgemeine Gesundheit, Zähne & Zahnhalteapparat, Schleimhäute, Zunge & Speichel, Kinder, Zahnersatz, Pflegeritual sowie Mundpflegestandard & Mundhygieneplan). Darüber hinaus stehen themenbezogen Lernzielkontrollen und Skripte zur Verfügung.

Die Materialien der generalistischen Pflege-Ausbildung sind dagegen als Materialsammlung (themenübergreifender Karteikasten) angelegt. Handlungsanlässe bzw. Lernsituationen mit Schlagwortsammlungen sollen motivieren, Fragestellungen, Wissen und Kompetenzen selbständig zu erarbeiten.

Die Materialien für die Heilerziehungspflege-Ausbildung berücksichtigen im Sinne einer Erweiterung die besonderen Lernsituationen in der Arbeit mit Menschen mit Behinderung.
 

Sollten Sie Fragen haben zu den Materialien haben oder zahnärztliche Referenten für Ihren Unterricht suchen, schreiben Sie bitte eine E-Mail an Andrea Mader, mader(@)lzk-bw.de

 

Erstellt von: Andrea Mader, 24.02.2020

Aktualisiert von: Andrea Mader, 24.04.2020