• Kontakt
  • Datenschutz

Recht & Abrechnung

Bei älteren Patienten oder volljährigen Patienten mit Behinderung muss das Betreuungsrecht berücksichtigt werden. Die Ausarbeitung "Rechtliche Aspekte im Behandlungsverhältnis bei pflegebedürftigen Menschen und bei Menschen mit Behinderungen" stellt die unterschiedlichen Formen der juristischen Betreuungsmöglichkeiten dar, erklärt die Unterschiede zwischen Einwilligungsfähigkeit und Geschäftsfähigkeit, gibt Hinweise für den Praxisalltag, fasst die Problematik in einem Übersichtsschema zusammen und soll so mehr Sicherheit in der zahnärztlichen Behandlung von Menschen mit Unterstützungsbedarf schaffen.

Wie ist ein Hausbesuch definiert? Gibt es eine Verpflichtung, Hausbesuche zu machen? Welche berufsrechtlichen und vertragszahnärztlichen Regelungen gilt es zu beachten und welche Schlussfolgerungen können wir daraus für den Praxisalltag ableiten? Gibt es Besonderheiten im Hinblick auf die Behandlung (Verantwortung), das Personal (Arbeitsverträge, Delegation) und die Berufshaftpflichtversicherung? Antworten auf all diese Fragestellungen geben wir in der Ausarbeitung „Hausbesuche - gut zu wissen!"

Die „Abrechnungs-Synopse bei Pflegegrad & Eingliederungshilfe" zeigt die Abrechnungspositionen (GKV & PKV), die in der Betreuung von Menschen mit Pflegegrad bzw. für Menschen, die Eingliederungshilfe erhalten, zum Tragen kommen. Berücksichtigt werden dabei die gesetzlichen Neuerungen durch das Versorgungsstrukturgesetz (VStG), das Pflegeneuausrichtungsgesetz (PNG) sowie das Versorgungsstärkungsgesetz (VSG).

Für Fragen zur Auslegung von Abrechnungspositionen bietet DER Kommentar zu BEMA und GOZ von Liebold/Raff/Wissing ausführliche Hinweise. Einige ausgewählte Leistungsbeschreibungen werden hier mit freundlicher Genehmigung des Verlags zur Verfügung gestellt.

 

Erstellt von: Dietmar Sorg, 12.10.2015

Aktualisiert von: Andrea Mader, 30.11.2020