• Kontakt
  • Datenschutz

Ausgabe 12/ 2019

LANDESZAHNÄRZTEKAMMER

 

Europawahl: Kammer im Dialog

Am 26. Mai ist Europawahl. In allen europapolitischen Fragen ist die Kammer als Partner ihrer Mitglieder vor Ort präsent und versucht mit den Entscheidungsträgern der europäischen Gesundheits- und Binnenmarktpolitik persönlich ins Gespräch zu kommen. Beim Landesparteitag der CDU Baden-Württemberg am 3./4. Mai 2019 in Weingarten trafen LZK-Präsident Dr. Torsten Tomppert und seine Vorstandskollegen Dr. Norbert Struß und Dr. Dr. Heinrich Schneider erneut die BW-CDU-Abgeordneten der EVP-Fraktion im Europaparlament.  "Gehen Sie am Sonntag wählen", appelliert Dr. Tomppert, "Europa hat großen Einfluss auf unseren zahnärztlichen Berufsstand".

 

 

LANDESZAHNÄRZTEKAMMER

 

Warnmeldung des Landeskriminalamt: Schadsoftware im E-Mail-Anhang von vermeintlich bekannten Absendern

Dem Landeskriminalamt liegen aktuelle Erkenntnisse hinsichtlich einer grassierenden E-Mail-Welle vor. Adressaten der E-Mails sind neben Unternehmen und Behörden auch Arztpraxen. Die Täter missbrauchen das Vertrauensverhältnis zwischen Absender und Empfänger. Im Anhang befinden sich Datei-Anhänge oder Download-Links, die zu Schadsoftware führen. Überwiegend handelt es sich um Word-Dokumente. Die Namensbezeichnung dieser Dateien lässt auf eine angebliche Rechnung oder auf sonstige wichtige Dokumente schließen.   
Hier finden Sie die Warnmeldung des LKA mit allen Ratschlägen sowie einer Liste, die Betreff-Zeilen verdächtiger E-Mails und Namensbezeichnungen verdächtiger Dateien umfasst!

 

 

LANDESZAHNÄRZTEKAMMER

 

EuGH-Urteil zur Arbeitszeiterfassung

Der Europäische Gerichtshof hat in einem Vorabentscheidungsverfahren ein Urteil zur Erfassung der Arbeitszeit gefasst, dass sich schon heute auf das deutsche Arbeitsrecht und damit auf die Arbeitszeiterfassung in der Zahnarztpraxis auswirken kann. Keinesfalls darf eine Arbeitszeiterfassung zu einer weiteren Bürokratielast in den Zahnarztpraxen führen, fordert die BZÄK. Ob gesetzgeberischer Änderungsbedarf gesehen werden wird, bleibt abzuwarten. Die Bundesregierung will nach Angaben von Arbeitsminister Heil bis Ende dieses Jahres die Umsetzung des Urteils klären.

 

Die BZÄK hat einen Vermerk zum Urteil des EuGH mit einer juristischen und politischen Bewertung gemacht!

 

 

LANDESZAHNÄRZTEKAMMER

 

„Mythos“ PZR? – DG PARO plädiert für differenzierte Betrachtung

Mit einer Pressemitteilung hat die Deutsche Gesellschaft für Paradontologie e. V. (DG PARO) auf die am 6. Mai 2019 in verschiedenen Tageszeitungen im Stuttgarter Raum erschienenen Artikel zum Thema professionelle Zahnreinigung (PZR) reagiert. Die Artikel zögen Schlussfolgerungen, "die in dieser Form weder sachlich richtig noch für Patienten hilfreich sind. Die DG PARO plädiert für einen sorgfältigeren Umgang mit den Begrifflichkeiten und eine differenzierte Betrachtung der Patientenzielgruppen", schreibt die DG PARO.

 

Die Pressemitteilung der DG PARO finden Sie hier!

 

Dr. Torsten Tomppert freut sich über ein Wiedersehen mit Dr. Andreas Schwab und Daniel Caspary. Mit am Forum Zahngesundheit des IZZ präsent war Dr. Herbert Martin.

 

 

LZK-Präsident Dr. Torsten Tomppert und sein Vize Dr. Norbert Struß im Gespräch mit Rainer Wieland

Erstellt von: Andrea Mader, 22.05.2019

Aktualisiert von: Tricept AG, 08.12.2021