• Kontakt
  • Datenschutz

Ausgabe 32/ 2019

LANDESZAHNÄRZTEKAMMER

 

Tag der Zahngesundheit in Baden-Württemberg

"Gesund beginnt im Mund - Tag für Tag". 37 Arbeitsgemeinschaften für Zahngesundheit mit über 170 Prophylaxe-Fachkräften und über 170 Patenzahnärzt/innen haben in Baden-Württemberg unter diesem Motto eine beispiellose Erfolgsgeschichte bei der Zahngesundheit von Kindern und Jugendlichen geschrieben. In Deutschland Spitze, in Europa Spitze! Damit die Erfolgsgeschichte weiter geht, muss das Motto allerdings um den Leitsatz "je früher, desto besser" ergänzt werden. "Wir müssen die Kinder früher sehen und die Eltern gewinnen", appellierte LZK-Prophlaxereferent Dr. Bernd Krämer bei der landeszentralen Auftaktveranstaltung zum Tag der Zahngesundheit am 25. September in Aalen.

 

Die Landesarbeitsgemeinschaft für Zahngesundheit Baden-Württemberg e.V. (LAGZ) hat daher zusammen mit Prof. Dr. Christina Jasmund, Lehrstuhlinhaberin für Pädagogik der Frühen Kindheit an der Hochschule Niederrehein, ein neues Konzept für Kinder unter drei Jahren (U3-Konzept) entwickelt.

 

"Ein gesundes Milchgebiss ist sehr wichtig für die gesamte kindliche Entwicklung", betont LAGZ-Vorsitzender Dr. Torsten Tomppert, "die frühkindliche Karies ist ein deutschlandweites Problem - aus diesem Grund haben wir hier in Baden-Württemberg bei der LAGZ das neue U3-Konzept angestoßen und entwickelt".

 

"Karies ist vermeidbar", unterstrich auch Dr. Krämer in Aalen mehrfach und empfahl einen spielerischen Umgang beim Zähneputzen. "Bewahren Sie die gute Laune beim Zähneputzen - die Kinder sollen Spaß haben". Und an die Adresse der Eltern gerichtet: "Versuchen Sie die Kinder weg zu bekommen von der Nuckelflasche!"

 

Die gesamte Pressemappe mit den Statements von Dr. Ute Maier (KZV BW), Dr. Bernd Krämer (LZK BW), Dr. Günter Pfaff (SoMin BW), Jörg Klaski (AOK BW) und Dr. Daniela Werle (AGZ Ostalbkreis) sowie der Pressemitteilung der AGZ Ostalbkreis und Daten und Fakten zum Tag der Zahngesundheit 2019 finden Sie auf der Webseite des IZZ hier!

 

 

LANDESZAHNÄRZTEKAMMER

 

Erneut Trinkwasserverunreinigung in Schönbrunn: Abkochgebot

Bei einer Routineuntersuchung im Trinkwasser der Gemeinde Schönbrunn wurde eine Verunreinigung mit coliformen Keimen/Escherichia coli festgestellt. Aufgrund dieser Feststellung entspricht das Trinkwasser nicht mehr den Anforderungen der Trinkwasserverordnung und muss aus Vorsorgegründen abgekocht werden. Die Abteilung Praxisführung der LZK hat die Bezirkszahnärztekammer Karlsruhe informiert. Die betroffenen Praxen werden nun direkt von Ihrer Bezirkszahnärztekammer kontaktiert.

 

 

LANDESZAHNÄRZTEKAMMER

 

Herbstkonferenz von Akademie Karlsruhe und BZK Karlsruhe in Baden-Baden

Die Herbstkonferenz von Akademie und Bezirkszahnärztekammer Karlsruhe findet am morgigen Freitag, 27. September in Baden-Baden statt und hat in diesem Jahr das Thema "Arzt und Zahnarzt - zwei Welten, ein Körper?" Die Referenten beschäftigen sich mit der Bedeutung, die der Eingriff des Zahnarztes für die Allgemeingesundheit des Patienten hat. Darüber hinaus stellen sie sich die Frage, wie Zahnärzte mit anderen Ärzten zusammen eine gute Betreuung aufbauen können.

 

Das detaillierte Tagungsprogramm finden Sie hier!


 

GESUNDHEITSPOLITIK

 

Entscheidung im Bundesrat: Betrieblicher Datenschutzbeauftragter erst ab 20 Personen 

Der Bundesrat hat am 20. September 2019 zahlreichen Anpassungen nationaler Vorschriften an die seit Mai 2018 geltende Europäische Datenschutzgrundverordnung zugestimmt, die der Bundestag Ende Juni verabschiedet hatte. Kleine Betriebe werden entlastet: Die Pflicht, einen betrieblichen Datenschutzbeauftragten zu benennen, greift künftig erst ab einer Personenzahl von 20 - bisher waren es 10. Die Einwilligung von Beschäftigten zur Datenverarbeitung wird vereinfacht: sie muss nicht mehr zwingend schriftlich erfolgen - künftig reicht auch eine E-Mail.

 

Zur Pressemitteilung des Bundesrats geht es hier!

 

 

Erstellt von: Andrea Mader, 25.09.2019

Aktualisiert von: Andrea Mader, 25.09.2019