• Kontakt
  • Datenschutz

Ausgabe 24/ 2019

BUNDESZAHNÄRZTEKAMMER

 

Kampagne zur Erhöhung des GOZ-Punktwertes: Seit 1988 dieselbe 11

Seit 30 Jahren weigert sich der Gesetzgeber, den Punktwert in der Gebührenordnung für Zahnärzte anzupassen. Die BZÄK hat deshalb eine fokussierte Aufklärung gestartet, um die Entscheidungsträger daran zu erinnern, dass Preise von 1988 nicht der Maßstab für die Preise von heute sein können. Im Mittelpunkt steht eine „11 Pfennig“-Münze, symbolisch für einen Punktwert, der aus der Zeit gefallen ist. Die LZK BW beteiligt sich an der Kampagne und hat bereits Informationen in ihren Publikationskanälen auf Facebook und auf der Webseite gepostet.

 

 

 

GESUNDHEITSPOLITIK

 

Studie: Arbeitserleben in Zahnarztpraxen - Probanden gesucht!

Die Europa-Universität Flensburg führt eine Studie zum Arbeitserleben in Zahnarztpraxen in Zeiten sich verändernder Arbeitsbedingungen durch und sucht dafür Studienteilnehmer. Teilnehmen können Praxisinhaber/innen aller Fachrichtungen und Praxisformen sowie deren Teams. Die Auswertung hilft Verbesserungspotentiale für das zentrale Thema "Mitarbeiterführung" zu identfizieren und ermöglicht, sich als Praxis im Kampf um die Talente besser aufzustellen. Der  Fragebogen ist unter ww2.unipark.de/uc/dentist2/ bis zum 16.09.2019 verfügbar.

 

Selbstverständlich ist die Befragung anonym und die Angaben werden streng vertraulich behandelt. Es haben ausschließlich die Mitarbeiter/innen der Europa-Universität Flensburg, die an diesem Forschungsprojekt arbeiten, Zugang zu den erhobenen Daten.

 

Praxen mit mehr als 5 Mitarbeiter/innen erhalten auf Wunsch eine praxisindividuelle Auswertung. Damit eindeutige Zuordnung der Teilnehmer zu Ihrer Praxis erfolgt, empfiehlt es sich, den Praxiscode vorzugeben.


Die Teilnahme an der Befragung dauert etwa 8 - 14 Minuten je nach Funktion des Studienteilnehmers in der Praxis.

 

Erstellt von: Andrea Mader, 20.08.2019

Aktualisiert von: Andrea Mader, 20.08.2019